Schul- und Therapiebegleithund (im Moment werden keine neuen Teams ausgebildet)

 

Tiergestützte Interventionen öffnen neue sozialtherapeutische Möglichkeiten im Bereich der Sozialisation und emotionalen Reifung. Eine Studie belegt auch, dass ein Therapiebegleithund in der Klasse bei Schülerinnen und Schülern Stressabbau durch erhöhte Ausschüttung des Hormons Oxitocyn bewirkt.

Ein Therapiebegleittier begegnet der Zielperson ohne Vorbehalte und mit hoher Akzeptanz. Es ermöglicht Nähe, Trost und spendet Zuversicht. Dies führt unter anderem zu einer besseren Wahrnehmung der eigenen Gefühle, vermittelt Sicherheit, baut Selbstwert und Selbstvertrauen auf.

 

Ein Therapiebegleittier wird oft als "Motivator, Eisbrecher und Brückenbauer" bezeichnet.

Ergebnisse aus einem anerkannten Forschungsprojekt in Österreich an einer Klasse mit Hund und einer Klasse als Kontrollgruppe ohne Hund findet man unter: http://www.iemt.at/forschung/forschung_index.html

Zusammengefasst lässt sich feststellen, dass Hunde in der Klasse bedeutende Katalysatoren für die Entwicklung von Sozialverhalten und der sozialen Integration in Gruppen sind.

 

Zusammen mit Frau Theres Germann-Tillmann (www.dargebotenepfote.ch) bilde ich Hundeführer mit ihren Hunden im Alltagstraining daher aus, dass sie in Schulen, Heimen, Tagesstätten usw. für Abwechslung und neue Möglichkeiten im Öffnen von Kanälen finden.

Alle 2 Wochen kommen die Hundeführer mit ihren Hunden zu mir ins Alltagstraining. Dabei geht es um folgendes:

1. Die Hunde werden beobachtet, von mir eingeschätzt, Junghunde optimal vorbereitet und wenn sie sich als Therapiebegleittier zu eignen scheinen, anschliessend für die Wesensbeurteilung (ab 2 Jahren) angemeldet

2. Durch abwechslungsreiches Training werden die Hunde flexibel und routiniert im Umgang mit verschiedensten Situationen

3. Der Hundeführer wird durch mich in seinem Schaffen fachkundig unterstützt, was die Belastung des Hundes angeht

4. Mittels regelmässiger Supervisionen am Arbeitsplatz des Hundes beurteilen ich oder Frau Germann-Tillmann die Einsätze und Belastungen des Hundes.

 

Bei Interesse melden Sie sich bei:

Petra Sommer 079 389 83 66

AKTUELL

Angebote 2020

 

Vortrag Bindung

Dienstag 10.03.2020

Flyer 

 

Offenes Training

von 10:15- 11:15 Uhr

Samstag  25.01.2020; 22.02.2020;28.03.2020

 

weitere interessante Themen folgen...

  

Jahresprogramm 2020

10. März: Vortrag Bindung

 8. Mai: Clickerseminar

21. August: Vortrag Kommunikation

22. August: Seminar Kommunikation

11. September: Clickerseminar

 3. Oktober: Wanderung mit Hund

10. November: Vortrag Lernverhalten

14. November: Lernverhalten Praxis

 

  

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.